Tips

Schnelles elektrisches Fahrrad? Alles über Speed Pedelecs E-Bikes

Durch Website-Editor - Update: 03 April 2020 -

Das solltest Sie beim Kauf eines Speed Pedelecs beachten

Beim Kauf eines Speed Pedelecs sollten Sie darauf achten, dass ein Führerschein notwendig ist, eine Helmpflicht besteht und das Fahren nur im öffentlichen Straßenverkehr erlaubt ist. Aus diesem Grund benötigt das Bike auch ein Versicherungskennzeichen. Ein E-Bike mit einer Geschwindigkeit von fast 45 km/h erfordert eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit sowie eine dementsprechende Reaktionszeit.

Schnell Menü

Die Geschwindigkeit und Messen

Mit einem Speedelec radeln Sie etwa 40 oder 45 Kilometer pro Stunde. Um Geschwindigkeiten von 40 bis 45 Stundenkilometern zu erreichen, sollten Sie unbedingt zusätzlich in die Pedale treten. Ein Speed Pedelec ist eine schnellere Version eines normalen E-Bikes, das bis zu 25 Stundenkilometer erreichen kann. Bei beiden Modellen werden Sie elektrisch unterstützt, Sie müssen also treten, um vorwärts zu kommen.

Reichweite von Speed Pedelecs

Die Reichweite hängt von der Marke, dem Motor- und dem Batterie-Typ ab. Im Allgemeinen hat ein Speedelec eine Reichweite bei voll aufgeladener Batterie von über 50 bis 100 Kilometern.

Mindestalter und Führerschein für Speed Pedelec erforderlich?

Ein Elektrofahrrad mit 45 km/h ist nicht mit einem Moped gleichzusetzen, da hier eine höhere Geschwindigkeit erreicht wird. Hierfür wird mindestens der Führerschein der Klasse AM zum Führen dieses Fahrzeuges benötigt. Dieser kann ab einem Mindestalter von 16 Jahren gemacht werden und dient als Grundvoraussetzung für das Fahren der E-Bikes. Wer jedoch vor dem 01-04-1965 geboren wurde, benötigt keinen gesonderten Führerschein, sondern kann seinen bereits erteilten Führerschein dafür nutzen. Das Tragen eines Helmes ist bei einem E-Bike mit einer Geschwindigkeit bis zu 45 km/h Pflicht, da hierbei nur das Fahren auf der Straße erlaubt ist. Somit ist ein hohes Maß an Sicherheit und Schutz gegeben.

Sind Radwege mit einem 45 km/h-Elektro-Bike erlaubt?

E-Bikes oder S-Pedelecs bis 45 km/h dürfen keine Radwege benutzen. Diese dürfen auch nicht benutzt werden, wenn ein „Mofa-Frei“-Schild vorhanden ist. E-Bikes und Pedelecs gelten als Kleinkraftwagen (Kleinkrafträder) und dürfen ausschließlich auf Straßen gefahren werden. Fahrradstraßen dürfen mit S-Pedelecs nur dann befahren werden, wenn sie für Kraftfahrzeuge allgemein oder für Krafträder freigegeben sind. Auf allen anderen Radwegen oder im Wald und Feld dürfen nur zulassungsfreie Pedelecs (bis 25 km/h) genutzt werden.

Brauchen Sie eine Versicherung für Speed Pedelec?

Wie in unserem E Bike Ratgeber vermerkt, ist es notwendig, ein Elektro Bike mit 45 km/h zu versichern, da ein Kennzeichen Pflicht ist. Die Haftpflichtversicherung gilt in der Regel für ein Kalenderjahr und erfordert die Zahlung eines einmaligen Beitrages. Gegen einen geringen Aufpreis kann eine Teilkasko- und eine Diebstahlversicherung mitabgeschlossen werden. Eine private Haftpflicht ist in diesem Fall nicht unbedingt erforderlich, kann aber für den Fall der Fälle häufig sehr nützlich sein.

Anzahl der Speed Pedelecs E-Bikes

Elektrofahrräder mit hoher Geschwindigkeit

Speed Pedelecs sind Elektrofahrräder mit einer sehr hohen Geschwindigkeit bis zu einer Unterstützung von 45 Stundenkilometern.

Nachfolgend einige Speed Pedelecs Angebote
mehr Speed Pedelecs



Populaire producten
Met handige prijsvergelijker

Nooit meer eindeloos speuren naar je allerbeste keuze!

Vergelijk alle prijzen